Veranstaltungsprogramm 2022

Der erste Branchentreff der »Innovationsplattform Parken« findet vom 28. Juni 2022 (15.00 bis 21.00 Uhr) bis 29. Juni 2022 (9.00 bis 16.00 Uhr) auf dem Bildungscampus in Heilbronn als Präsenzveranstaltung statt.
Neben themenbezogenen Keynotes namhafter Branchenakteure und interaktiven Workshops wird das Programm um eine Besichtigung des neuen Stadtquartiers und ehemaligen Bundesgartenschaugeländes »Neckarbogen« ergänzt.
Zur Vernetzung der Teilnehmenden und zum Ausklang des ersten Tags wird es ein Get-Together mit Abendessen im kulinarischen Ambiente der »Alten Reederei« geben.
Fokus 2022

Der thematische Fokus der Auftaktveranstaltung am 28. – 29 Juni 2022 liegt auf der Steuerungswirkung und dem konkreten Nutzen des kommunalen, datengestützten Parkraummanagements.

Dienstag, 28. Juni 2022

Veranstaltungsort: 
Alte Reederei Heilbronn
Am Neckaruferpark 20
74076 Heilbronn

Web: www.reederei.hn/kontakt

Programmablauf 28. Juni 2022

15.00

Registrierung, Kaffee und Vernetzung

16.00

Exkursion

Begehung des Stadtquartiers und ehemaligen Bundesgartenschau-Geländes »Neckarbogen«

17.30

Begrüßung und Einführung

Dr. Bernd Bienzeisler Leiter Forschungs- und Innovationszentrum Kognitive Dienstleistungssysteme KODIS, Fraunhofer IAO

17.45

»Digitales Parkraummanagement als kommunalpolitische Gestaltungsaufgabe begreifen«

Ole von Beust Geschäftsführer, Smartparking Plattform und Gründer, vBColl
Beratungsgesellschaft

18.15

»Parkraummanagement quo vadis?« Ein Kommentar von:

Nico Schlegel, Managing Director, EasyPark GmbH

18.30

Abendessen und Vernetzung

21.00

Ende des ersten Tages

Mittwoch, 29. Juni 2022

Veranstaltungsort:
Aula Bildungscampus
Bildungscampus 3
74072 Heilbronn

Web: www.bildungscampus.hn

Programmablauf 29. Juni 2022

9.00

Registrierung, Kaffee und Vernetzung

9.30

»Agieren statt reagieren: Parkraummanagement proaktiv gestalten – (datengestützte) Ansätze und Erfahrungen eines kommunalen Parkraumbetreibers« 

Uwe Brück Bereichsleiter Technik, PMG Parken in Mainz GmbH

Nils Teske Geschäftsführer, PMG Parken in Mainz GmbH

Parkhäuser als urbane Drehscheiben vernetzter Mobilitäts- und Logistikdienstleistungen

Frank van der Sant Chief Commercial Officer (CCO), APCOA PARKING Group

10.30

Kaffee- und Kommunikationspause

10.45

»Mehrfachnutzung Kundenparkplatz: Potenziale durch Parkraumbewirtschaftung und -vermarktung großer privater Flächen«

Stephan Tschierschwitz Leiter Mobilitätslösungen, Schwarz Mobility Solutions GmbH

»Mit Big Data Stadtsysteme intelligent vernetzen und den ruhenden Verkehr steuern«

Holger Hochgürtel Senior Sales Director, INRIX Europe GmbH

11.45

Kaffee- und Kommunikationspause

12.00

»Chancen digitaler Parklösungen: Einsatz von modernen Technologien zur Vereinfachung des Parkprozesses«

Ulrich Fleps Chief Executive Officer (CEO), Scheidt & Bachmann Parking Solutions GmbH (Österreich und Deutschland)

12.30

Mittagspause

13.30

Parallele Workshops: Gemeinsam Ideen für das Parkraummanagement der Zukunft entwickeln 

Melanie Handrich wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Workshop I

Durch die fortschreitende Digitalisierung der öffentlichen Verwaltungen und den zunehmenden Einsatz digitaler Lösungen im öffentlichen Raum sowie auf Parkflächen fällt in Städten eine große Menge an Daten an. Viele Kommunen sind sich jedoch nur bedingt über deren Gestaltungspotenziale und Einsatzmöglichkeiten bewusst. Für das Parkraummanagement der Zukunft stellen Daten eine wichtige Ressource dar, um (Park-)Flächen nachhaltiger zu nutzen sowie Verkehrsflüsse systematisch und möglichst in Echtzeit zu lenken. Im Workshop erarbeiten die Teilnehmenden Ansätze, wie Daten mehrwertstiftend für das kommunale Parkraummanagement eingesetzt werden können.

Workshop II

Neue (digitale) Produkte und Services aus den Bereichen Elektro-Laden, Shared Mobility, Logistik, usw. transformieren die Mobilität in Städten. Um diese zentral zu bündeln, setzen Kommunen künftig auf die Weiterentwicklung von Parkhäusern zu Mobility Hubs, die das Stellplatzangebot für Pkw um attraktive Mobilitäts- und Zusatzangebote erweitern. Aufgrund der Neuartigkeit von Mobility Hubs in Parkbauten ist deren Betrieb in der Praxis bislang noch wenig erprobt. Im Workshop gehen die Teilnehmenden der Frage nach, wie Konzepte aussehen könnten, die auf einen langfristigen und wirtschaftlichen Betrieb von Mobility Hubs abzielen.

15.00

Kaffee- und Kommunikationspause

15.15

»Thinking Outside the Box: Parking Management Abroad«

Kieran Fitsall Former Head of Service Improvement and Transformation, Westminster City Council

15.45

Abschluss und Danksagung 

16.00

Ende der Veranstaltung